Startseite/Inhalt Island 2011 Island 2012 Island 2013 Island 2015 Lanzarote Korsika über mich

Dagys Reisebilder

Korsika


Korsika
Mai /Juni 2016


Startseite

Cap Corse
Luri



Korsika - Startseite

Cap Corse - Luri - Santa Severa - Piazza - U Poghju






Startseite
Cap Corse
Luri

__________

Wanderungen
in der Region Luri

_________

Cap Corse Nord
Meria
Tamarone
Rogliano
Barcaggio

__________

Cap Corse
Morsiglia
Moulin Mattei
Centuri-Port
Strand von Aliso

___________

Cap Corse
Westküste
Pino bis Patrimonio

___________

Cap Corse
Pietracorbara

__________

Erbalunga
__________

Ausflug
Nebbio,
Désert des Agriates
bis zum
Strand von Ostriconi

__________

Westküste

über Corte
nach Tiuccia

__________

Tiuccia
Punta Capigliolo
Plage du Liamone

__________

Vico
Spelunca-Schlucht
Calanche


___________

Piana
Capo Rosso
Strand von Ficajola



***
Bei unserer Planung haben wir eigentlich nur ein Problem. Wo wollen wir auf dieser Insel hin, die als Gebirge im Meer bezeichnet wird. Bei unserer Vorliebe für feste Standorte und sternförmigen Ausflügen von dort aus, gestaltet sich die Wahl nicht einfach. Wie immer werden wir mit Mietwagen unterwegs sein. Uns ist klar, dass uns eine serpentinenreiche Kurverei erwartet, die sehr viel Zeit in Anspruch nehmen wird. 40 Stundenkilometer rechnen wir als Durchschnitt.

Alles was feststeht ist Reisezeitraum und Flug - Hamburg/Bastia.
Wir gehen mal ganz untypisch vor und suchen zuerst Ferienhaus oder Ferienwohnung. Die uns zusagenden Unterkünfte werden entscheiden, in welcher Region Korsikas wir die schöne Insel erkunden. Cape Corse soll dabei sein, das ist alles was wir wissen.

Drei Wochen haben wir Zeit. Der Urlaub soll eine Mischung aus Faulenzen und Sightseeing sein.

So: Die Regionen stehen nun fest:
14 Tage - Cap Corse in der Regien Luri, in einem Bergdorf.
7 Tage - an der Westküste in Tiuccia am Golf von Sagone.

Einen Dumont-Reiseführer haben wir zwischenzeitlich auch - die beiliegende Karte ist sehr gut für Planungszwecke.
Dazu kommt noch Kartenmaterial von Michelin 1/150 000 und die IGN 175 incl. Cap Corse und Corte.
Detaillierte Wanderkarten von IGN erhoffen wir in den Unterkünften vorzufinden.

Sehr hilfreich bei der Planung war auch der sehr gute und ausführliche Online-Reiseführer von Martin Lendi  www.paradisu.de


Planmäßig landen wir am 28. Mai am Flughafen bei Bastia. Was überhaupt nicht geplant war, ist die fast chaotisch zu nennende Abwicklung am Sixt-Schalter und der Autoübergabe, wo eigentlich kein Fahrzeug dort stand, wo angegeben.

An der Stadtautobahn sehen wir einen "Super U". Kurz vor Ladenschluss können wir hier unsere Einkäufe tätigen und sogar einige korsische Spezialitäten ergattern. Um ca. 21:00 rufen wir mit etwas schlechtem Gewissen unseren Vermieter an, um ihm mitzuteilen, dass wir immer noch vor Bastia stehen und uns entsprechend verspäten werden.

Luri - Piazza/ u Poghju

FotoDie liebevoll restaurierte Ferienwohnung in einem alten korsischen Haus aus dem 17. Jahrhundert liegt in dem kleinen Weiler u Poghju oberhalb von Piazza in der Region Luri.

Wir fühlen uns sofort wohl. Der Blick von der Terrasse ist fantastisch und schweift über die Bergdörfer der Region bis hin zur Küste. Bei schönem Wetter sieht man bis nach Elba. Hier können wir die Seele baumeln lassen. Auch Cap Corse lässt sich von hier aus gemächlich erkunden. Eine tolle Lage.

Mein T-Bär ist außerdem begeistert über die Wandermöglichkeiten direkt vom Haus aus.
Foto Luri
Am nächsten Tag sind wir noch entsprechend erschöpft. Das Wetter will auch nicht so richtig mitspielen. Am Nachmittag bietet sich daher eine kurze Wanderung in der näheren Umgebung an.

Der Weg führt hinunter nach Piazza. Es gibt einen kleinen Lebensmittelladen und einen Sparmarkt sowie eine Bar, wo man gut draußen sitzen kann. Zu essen gibt es leider erst ab 19:30. Wie fast überall auf Korsika. In dem Dorf gibt es außerdem zwei Schulen und einen überdachten Sportplatz, was man schon hört, oben auf unserem Berg.

Wir schauen bei der Kirche und dem Friedhof vorbei und laufen eine schmale Straße entlang zurück zu unserem Weiler. Über die sogenannte verwinkelte Dorfstraße mit Treppen und Torbögen gelangen wir wieder unserem Haus.
Foto Foto
Foto Foto
Foto
Luri Bergdorf
Foto Luri

Santa Severa (Marina de Luri)

Nur fünf Kilometer von unserem Domizil entfernt liegt dieser sympatische Ort mit Jachthafen und Strand. Für einen Sprung ins Meer also nicht weit. In den Bars am Jachthafen und den Restaurants lässt es sich gut aushalten und zu Abend essen. Immer auf Ausschau nach korsischen Spezialitäten, habe ich hier die leckeren Beignets probiert und in der "Cave Piretti " am Ortsende eine Flasche des preisgekrönten Muscat erworben.
Foto
Foto
Foto Marine de Luri
Foto Santa Severa
Foto
Foto
Foto
weiter


© Dagys-Reisebilder



Startseite/Index Island 2011 Island 2012 Island 2013 Island 2015 Lanzarote Korsika über mich