Startseite/Index Island 2011 Island 2012 Island 2013 Island 2015 Lanzarote Korsika über mich

Dagys Reisebilder

Island

Island

Juni 2012

Startseite

1. Tag

   

1. Tag
Akureyri - Eyjafjörður - Svalbarðseyri - Laufás - Grenivik - Flateyjardalur
(F 899)

0002.JPG7

Route:

Start Akureyri
Ringstraße
83
835
F899
385
Ringstraße
85
Ziel: Ferienhaus

Für den diesjährigen Island-Urlaub haben wir uns nur Ziele im Norden und Süden der Insel vorgenommen. Landschaften und Sehenswürdigkeiten, die wir auf unserer Rundreise im letzten Jahr nicht ansteuern konnten. Drei Hochlandabenteuer haben wir außerdem auf dem Plan.

Hinweis Ich habe die entsprechenden Routen auf der jeweiligen Seite mit diesem Symbol markiert. Alles andere kann man mit einem normalen PKW erreichen.

Unsere Islandreise beginnt bei strahlend schönem Wetter in Akureyi. 12 wunderschöne Tage liegen vor uns. Ein wenig wehmütig bin ich, weil es auch 21 Tage hätten sein können, wenn wir nicht auf die (blöde) Idee gekommen wären, mit einem Kreuzfahrtschiff zu kommen. Zugegeben, eine sehr entspannende Anreise war es schon. Allerdings fehlen mir die neun Tage schon jetzt. Aber nun sind wir endlich hier und müssen nur noch den Lada Niva in Empfang nehmen, den wir bei http://www.geysir.is/ gemietet haben und der uns aus Reykjavik gebracht wird.

Bilder vom Einlaufen in den Eyjafjörður findet ihr hier

 

Bevor es losgehen kann, müssen wir einkaufen und die Wäschepakete abholen.
Es ist zwar Feiertag (17. Juni Nationalfeiertag) heute in Island, aber wir finden einen Supermarkt, der 24 Std. auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet hat.

Die Geschäftsstelle von Hertz (eine kleine Außenstelle), wo wir dann unser Wäschepaket und die Schlüsselcodes für die gemieteten Sommerhäuser abholen wollen, ist zwar geöffnet, aber weit und breit keine Menschenseele zu sehen, ups. Auch die Computer sind alle aus. Auf dem Schreibtisch steht ein Kästchen mit Visitenkarten, also versuchen wir unser Glück mit einem Anruf. Und es klappt. Ein Viertelstündchen später kommt der Mitarbeiter vom Flughafen her per Auto angebraust. Die Abwicklung dauert etwas. Diesen Service gibt es in Akureyri gerade mal einen Monat. Es muss noch hin und her telefoniert und die Pakete gesucht werden. Wir geben den Rat, nach grün-weiß gestreiften Säcken zu suchen. Dann ist alles unter Dach und Fach.

Uns zieht es noch mal zurück in Akureyris Innenstadt, denn bei dem schönen Wetter und Draußen sitzen ist ein Kaffee in der Einkaufsstraße noch angesagt, bevor wir uns auf die Socken machen.





1. Tag
Akureyi
Svalbarðseyri
Laufás
Grenivik
F899

___________

2. Tag
Husavik
bis
Öxnafjörður

__________

3. Tag
Aldeyarfoss
__________

4. Tag
Hochlandtour
Askja
Herðubreið

___________

5. Tag
Leirhnjúkur
Mývatn

__________

6. Tag
Jökulsárgljúfur
Hljóðaklettar
Rauðhólar
Hólmatungur
Dettifoss

__________

8. Tag
Vatnsnes

Weiterfahrt
in den Süden
durchs Hochland
Arnarvatnsheiði
Kaldidalur

__________

9. Tag
Meðalfellsvatn

__________

10. Tag
Þingvallavatn
Hveragerði
Reykjadalur
Kerið-Krater
Búrfell

__________

11. Tag
Brúarfoss
Þingvellir

__________

12. Tag
Reykjanesskagi

Rauðhólar
Kleifarvatn
Krýsuvík Seltún
Gunnuhver
Reykjanesviti

__________

Infos und Links
Akureyri
Bild 2
Bild 3
Von der Ringstraße aus erhaschen wir noch einen Blick auf den Dampfer, mit dem wir gekommen sind. Nun werden wir den Eyjafjörður entlangfahren, mit einem Stop beim Leuchtturm Svalbarðseyri und dem Museumsdorf Laufás, bis nach Grenivik.
Bild 4
Bild 5
Svalbarðseyri
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Grenivik
Bild 11
Bild 12
Landschaft unterwegs an der 835
Bild 13

HinweisZweifellos das Highlight des Tages, ist die Fahrt über die F899 (Flateyjardalur), einer Hochlandpiste bis hin zur Küste. Und wie der Name der Straße schon sagt, am Ende erwartet uns ein Bick auf die Insel Flatey.

Wir sind fast mutterseelenalleine unterwegs, hin wie auch zurück. Einzig Bauern, die ihre Schafe im Gelände abladen, die treffen wir allerdings zwei mal. Beim ersten Mal kam uns der Traktor bei einer Furt entgegen, vor der wir ein bissel Bammel hatten. Wasserquerungen hat diese Strecke übrigens etliche. Zwei davon sind für uns Grünschnäbel gewöhnungsbedürftig, der Rest ist harmlos.
Und es lohnt sich. Die Landschaft verfehlt ihre Wirkung auf uns nicht. Einfach einzigartig schön!
Bild 14
Bild 15
Bild 16
Bild 17
Bild 18
Bild 19
Bild 20
Bild 21
Bild 22
Bild 23
Bild 24
Bild 25
Bild 26
thumb_1280_f899%20(056).jpg thumb_1280_f899%20(062).jpg

Die Küste ist erreicht. Mit etwas gutem Willen kann man auch die Insel erkennen, die dem Weg den Namen gab. Für uns ist der Track nun zu Ende. Wir fahren noch ein kleines Stück, aber dann wird es zu sandig. Eine Wendemöglichkeit ist dann aber gefunden und wir machen uns auf den Rückweg, nicht ohne die Landschaft ein Weilchen in vollen Zügen zu genießen.
Bild 29
Bild 30
Bild 32
Bild 33
Bild 34
Bild 35
Bild 36
F899 Flateyjardalur
Bild 38
Bild 39
Bild 40
Bild 41
Bild 31
Bild 42
Bild 43
Bild 44

Nach diesem ersten Hochland-Genuss geht es nun auf normalen Straßen zu unserer Unterkunft.

Am Ende des Tages treffen wir bei unserem Ferienhaus in diesem wunderschönen Tal ein. Wir haben das gleiche Haus gewählt wie letztes Jahr und freuen uns, dass wir diesmal die Abend- bzw. Nachtstunden bei schönstem Wetter genießen dürfen.
Bild 45

1394_manahlid%20(005).jpg

weiter




© Dagys-Reisebilder



Startseite/Index Island 2011 Island 2012 Island 2013 Island 2015 Lanzarote Korsika über mich