Startseite/Index Island 2011 Island 2012 Island 2013 Island 2015 Lanzarote Korsika über mich

Dagys Reisebilder


Island 2013


Seite 18
Südisland

Letzter Tag



Seite 18
Letzter Tag

Grótta-Leuchtturm -  Reykjavik/Seltjarnarnes






Trotz des miesen Wetters in den letzten Tagen, einer Durchschnittstemperatur von 11 grad Celsius und Windstärken die es in sich hatten, fällt es nicht leicht abreisen zu müssen.

Auch heute Morgen fällt mir auf, dass in dieser Region keine Vögel zu sehen und zu hören sind. Obwohl es hier reichlich Bäume gibt. Wir haben nur einen einzigen Vogel gesehen, und den hätten wir beinahe überfahren. An der gesamten 32, nirgends auch nur eine Spur von ihnen. Die meisten der Singvögel in Island sind zwar Zugvögel. Merkwürdig finde ich es trotzdem, scheuchten wir noch unterhalb des Mýrdalsjökull Massen von kleinen Vögeln von der Straße auf. Vor allem die winzigen Grasmücken auf dem Weg vom Ferienhaus zur Ringstraße konnte man auf dem Weg kaum erkennen. Selbst auf der Straße Nr. 1 waren ganze Pulks unterwegs. Island und die Tiere auf der Straße. Im Juni muss man damit rechnen, dass Vogelfamilien mit noch flugunfähigen Jungen unterwegs sind. Und hier absolute Stille. Ich freue mich, als ich zwei winzige Kleckse auf der Terrasse entdecke. Vielleicht sind sie ja wirklich schon in wärmere Gefilde geflogen.

Auch wir fliegen heute ab. Vorher haben wir aber noch etwas zu besichtigen:

Snæfellsnes


Seite 1
Borganes
Fossatún-Grímsá

__________

Seite2
Langarfoss
Langaholt
Snæfellsjökull-Pass

_________

Seite 3
Hellisandur
und Umgebung

_________

Seite 4
Eysteinsdalur
Snæfellsjökull

__________

Seite 5
Djúpalónssandur
Dritvík

__________

Seite 6
Ólafsvik bis
Stykkishólmur

__________

Seite 7
Halbinsel
Klofningsnes

__________


Weiterfahrt
in den Süden Islands

Seite 8 - Teil 1
Deildartunguhver
Reykholt
Kaldidalur

__________

Seite 9 - Teil 2
Hochlandpiste F338
Hochlandpiste F337

__________


Südisland

Seite 10
Þórsmörk
Valahnúkur

__________

Seite 11
Hvolsvöllur
bis
Skógar

___________

Seite 12
Einmal um den
Mýrdalsjökull

__________

Seite 13
Langisjór - Breiðbakur
Eldgjá

__________

Seite 14
Kap Dyrhólaey
Vík í Mýrdal

__________

Seite 15
Laki Krater
Fjaðráglúfur

__________

Seite 16
F208 - F225
Ljótipollur
Rauðufossar

_________

Seite 17
Hjálparfoss
F228
Veiðivötn

__________

Seite 18
Letzter Tag
Grótta

___________


Infos und
Links



*

Skaftholtsréttir

An der Straße 32 liegt Islands älteste Anlage zum Sortieren der Schafe nach dem Schafabtrieb. Diesen Pferch aus dem 12 Jahrhundert schauen wir uns gerne noch an.

Das muss ein Show sein, wenn tausende von Schafen, die den Sommer über in den Bergen verbracht haben, aus dem zentralen Hochland rund um den Hofsjökull die Straße herunter getrieben werden. Nachdem sie mühsam zu Fuß und zu Pferd wieder aufgefunden und eingesammelt wurden, müssen sie sortiert und den jeweiligen Besitzern wieder zugeführt werden. Eine Arbeit, die hier in der Gegend neun Tage dauert. Wir haben ja gestern erlebt, wie ungemütlich es im Hochland sein kann. Im September kann es durchaus schon Schnee und Hagel geben. Nach getaner Arbeit wird gefeiert mit viel Brennivin.

Skaftholtsréttir
Auf der Ringstraße kurz vor Hveragerði
kurz vor Hveragerði
An der Ringstraße - Blick Richtung Hengill-Gebirge (Hochtemperaturgebiet) .
bild 3
ohne Worte
bild 4
Die Zeit bis zum Abflug wollen wir nutzen und uns in Reykjavik die Zeit vertreiben beim Leuchtturm Grótta ganz an der Spitze von Seltjarnarnes.

Zunächst stehen wir aber im Stau. Es findet gerade der Reykjavik-Marathon statt.
reykjavik
Grótta Leuchtturm
Die kleine Insel ist nur bei Ebbe zu erreichen. Bei Flut steht der Damm, auf dem man hinüber gehen kann, unter Wasser.
Leuchtturm Grótta Seltjarnarnes
bild 10
Leider bleibt uns nicht mehr unbegrenzt Zeit. Um 17:00 Uhr geht unser Flieger. Die Übergabe des Autos steht noch an, und wir wissen nicht, wie gut wir durchkommen.
reykjavik 11
Stau ist aber nur auf einer Fahrspur. Konnten wir aber nicht wissen.
reykjavik 12
Wind und Regen waren, zumindest in den letzten 12 Tagen, schon recht lästige Reisebegleiter.
Während ich am Flughafen auf T. warte, während er den Mietwagen abgibt, kommt zum Abschied die Sonne zum Vorschein. Als wolle sie uns auffordern, wiederzukommen.
Das werden wir sicher auch tun. Denn die Erinnerung an die unvergesslichen Eindrücke und die faszinierende Landschaft Islands wird uns immer wieder dort hin locken.

ENDE

© Dagys-Reisebilder


Startseite/Index Island 2011 Island 2012 Island 2013 Island 2015 Lanzarote Korsika über mich