Startseite/Reise-Index Island 2011 Island 2012 Island 2013 Island 2015 Island 2017 Lanzarote Korsika über mich

Dagys Reisebilder



Island

Nord und Süd
Juni / Juli 2017


Mt. Súlur
Akureyri


Súlur - Akureyri





Menü

Startseite
_________

Grenivik
und Umgebung

_________

Wanderungen
Kaldbakur
Ţengilhöfđi
Fnjóskadalur

_________

F839
Austurádalur

_________

Mt. Súlur
Akureyri

_________

Eyjafjarđará-Tal

_________

Tröllaskagi
Ólafsfjörđur
Siglufjörđur

_________

Akureyri
bis
Kolugljúfur
Skagi-Halbinsel
Sauđarkrókur


_________

Hörgárdalur

_________

Von Nord nach Süd
F756
Kjölur F35
Hveravellir


_________

Kerlingarfjöll

_________

Laugarvatn

_________

Tröllafoss

_________

Kleine Rundtour
am Golden Circle


_________

Gjáin Schlucht
Ţjórsádalur
Pjóđveldisbćr


_________

Brúarárskörđ
F333 - F338
Hagavatn


_________

F337
Rótasandur
Brúará-Quelle
Högnhöfđi

Eyfirđingavegur



_________

Entlang der Küste
Urriđafoss
Stokkseyri
Eyrarbakki
Porlákshöfn
Strandarkirkja
Blaue Lagune


___________

Infos und Links

***
Während T. auf den Berg Súlur wandert, chille ich beim Ferienhaus. Das Wetter ist angenehm zum Draußen sitzen. Fotos müssen noch geordnet und das Tagebuch ergänzt werden. Als einsame Wölfin durch die Stadt schlendern, dazu habe ich keine Lust

Und ich möchte nicht an einer Mülldeponie warten müssen. Aber so ist es gar nicht (wie im Reiseführer missverständlich beschrieben). Die Straße Súlurvegur führt noch ein ganzes Stück weiter, an einem Gebäude vom Wanderverein und Extreme Icelandic vorbei, bis zu einem Parkplatz mit einem großen Informationsschild mit den Wanderwegen. Einfach die Straße bis ans Ende fahren. Sie führt ins Glerárdalur-Tal.
Koordinaten


Mount Súlur

ist ein 1213 Meter hoher Berg südwestlich von Akureyri. Er ist Teil des erloschenen Zentralvulkans Kerling.
Ein markierter und gut sichtbarer Weg führt bis an die Spitze. Auch in den Sommermonaten ist der Berg mit Schneefeldern befleckt.
Akureyri - Berg Sulur
Der Aufstieg beginnt bei angenehmer Wandertemperatur von 13°.
Je höher T. kommt und beim Erreichen der Schneefelder, wird es zunehmend kälter. Der Pfad lässt sich ohne größere Schwierigkeiten gehen. Erst kurz vorm Gipfel wird es richtig steil.

Wanderpfad




Am Anfang geht es zwischen Moosen und Blaubeersträuchern entlang, die aber so früh im Jahr noch keine Beeren tragen.

Bald schon sind die ersten
Schneefelder zu sehen und der Weg wird gerölliger.
Foto
SúlurDie Fernsicht ist genial bei diesem herrlichen Wetter. Über Akurery zu Füßen des Súlur blickend, präsentiert sich der Fjord dunkelblau und so still, dass sich die Berge im Wasser spiegeln.

Was für eine Panoramasicht sich wohl bietet, wenn man erst oben ist.
Súlur
SúlurT. muss auch über einige Schneefelder laufen und wundert sich schon sehr über eine Truppe, die nur mit leichten Fleece-Jacken und Turnschuhen unterwegs ist.

Es ist hier oben schon einige Deut kälter als unten im Tal.
Súlur
Súlur
Hier der Blick ins Tal der Eyjafjarđará, südöstlich von Akureyri
.
und nach Norden über die weiter entfernten Berge von Tröllaskagi.
Von hier sieht man hervorragend, dass die Berge dieser Halbinsel flachgeschliffen sind von gewaltigen Eiszeitgletschern.
Súlur
Selbst die Herđubreiđ ist heute zu sehen. Und mit viel Fantasie und zusammen gekniffenen Augen sogar der Vatnajökull.
Súlur
Súlur Bis ganz auf den Gipfel ist mein T.-Bär dann doch nicht gestiegen. Bald darauf wurde es ihm zu steil auf dem Geröll. Nun ja, nicht jeder ist ein Gipfelstürmer.

Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist. Sich lieber einen Stein zum Sitzen suchen und die volle Schönheit der Landschaft auf sich wirken lassen.
Blick vom Sulur
Landschaft Súlur
Súlur
Die Wanderung hoch und runter dauert 4 1/2 bis 5 Stunden. Wander--Karte

Interessant wäre auch die Wanderung im Glerárdalur bis zur Lambi-Hütte gewesen, was aber vom Zeitaufwand gleich verworfen wurde (ca. 20 km hin und zurück).

nach oben

weiter

© Dagys-Reisebilder

Datenschutzerklärung


Startseite/Index Island 2011 Island 2012 Island 2013 Island 2015 Island 2017 Lanzarote Korsika über mich